FINE Legal

Jetzt Geld von Ihrer PKV zurückerhalten

Prüfen Sie jetzt ganz einfach und kostenlos Ihre Ansprüche gegenüber Ihrer privaten Krankenversicherung

Illustration zum Fallkreis

Wie funktioniert es?Icon neben der Überschrift

Schritt 1

Online-Formular ausfüllen

Prüfen Sie jetzt ganz einfach und kostenlos Ihre Ansprüche gegenüber Ihrer privaten Krankenversicherung

Schritt 1 Grafik
Schritt 2 Grafik

Schritt 2

Unverbindliche Prüfung Ihres Falls

Sie erhalten von uns ein für Ihre Situation passendes Angebot.

Schritt 3

Geld zurück erhalten

Über die Teilnahme an einer Sammelklage oder den Forderungsankauf erhalten Sie Geld zurück.

Schritt 3 Grafik

Unsere Mission

Waffengleichheit statt David gegen Goliath

Die Durchsetzung berechtigter Ansprüche gegenüber Großunternehmen stellt Verbraucher oft vor große Herausforderungen. Lange Rechtsstreitigkeiten haben hohe Risiken. Wir wollen das ändern und Ihnen einfach zu Ihrem Recht verhelfen.

Unsere Missions Illustration

Häufig gestellte FragenIcon neben der Überschrfit

Warum kann ich Geld zurück bekommen?
Anzeigen

Sie können Geld von Ihrer Krankenversicherung zurück erhalten, wenn die Beitragserhöhungen in der Vergangenheit nicht plausibel begründet wurden. Dies führt dazu, dass die Beitragsanpassungen unwirksam sein können, so dass ein Rückzahlungsanspruch besteht. Einige Landgerichte und Oberlandesgerichte, u.a. auch das OLG Köln haben festgestellt, dass Beitragserhöhungen nichtig waren, da die sogenannten für die Erhöhung “auslösenden Faktoren” nicht gegenüber den Versicherten mitgeteilt wurden.

Wie viel Geld kann ich zurück bekommen?
Anzeigen

Sie können Geld von Ihrer Krankenversicherung zurück erhalten, wenn die Beitragserhöhungen in der Vergangenheit nicht plausibel begründet wurden. Dies führt dazu, dass die Beitragsanpassungen unwirksam sein können, so dass ein Rückzahlungsanspruch besteht. Einige Landgerichte und Oberlandesgerichte, u.a. auch das OLG Köln haben festgestellt, dass Beitragserhöhungen nichtig waren, da die sogenannten für die Erhöhung “auslösenden Faktoren” nicht gegenüber den Versicherten mitgeteilt wurden.

Welche Krankenkassen sind betroffen?
Anzeigen

Sie können Geld von Ihrer Krankenversicherung zurück erhalten, wenn die Beitragserhöhungen in der Vergangenheit nicht plausibel begründet wurden. Dies führt dazu, dass die Beitragsanpassungen unwirksam sein können, so dass ein Rückzahlungsanspruch besteht. Einige Landgerichte und Oberlandesgerichte, u.a. auch das OLG Köln haben festgestellt, dass Beitragserhöhungen nichtig waren, da die sogenannten für die Erhöhung “auslösenden Faktoren” nicht gegenüber den Versicherten mitgeteilt wurden.

Was sind meine Vorteile?
Anzeigen

Sie können Geld von Ihrer Krankenversicherung zurück erhalten, wenn die Beitragserhöhungen in der Vergangenheit nicht plausibel begründet wurden. Dies führt dazu, dass die Beitragsanpassungen unwirksam sein können, so dass ein Rückzahlungsanspruch besteht. Einige Landgerichte und Oberlandesgerichte, u.a. auch das OLG Köln haben festgestellt, dass Beitragserhöhungen nichtig waren, da die sogenannten für die Erhöhung “auslösenden Faktoren” nicht gegenüber den Versicherten mitgeteilt wurden.

Was ist mein Risiko? Welche Kosten habe ich?
Anzeigen

Sie können Geld von Ihrer Krankenversicherung zurück erhalten, wenn die Beitragserhöhungen in der Vergangenheit nicht plausibel begründet wurden. Dies führt dazu, dass die Beitragsanpassungen unwirksam sein können, so dass ein Rückzahlungsanspruch besteht. Einige Landgerichte und Oberlandesgerichte, u.a. auch das OLG Köln haben festgestellt, dass Beitragserhöhungen nichtig waren, da die sogenannten für die Erhöhung “auslösenden Faktoren” nicht gegenüber den Versicherten mitgeteilt wurden.

Wie kann mir PKV-Cashback helfen?
Anzeigen

Sie können Geld von Ihrer Krankenversicherung zurück erhalten, wenn die Beitragserhöhungen in der Vergangenheit nicht plausibel begründet wurden. Dies führt dazu, dass die Beitragsanpassungen unwirksam sein können, so dass ein Rückzahlungsanspruch besteht. Einige Landgerichte und Oberlandesgerichte, u.a. auch das OLG Köln haben festgestellt, dass Beitragserhöhungen nichtig waren, da die sogenannten für die Erhöhung “auslösenden Faktoren” nicht gegenüber den Versicherten mitgeteilt wurden.

Pressestimmen

Was die Presse sagt?Icon neben der Überschrift

MagazinIcon neben der Überschrift

Neueste Artikel

Jetzt Geld von Ihrer PKV zurückerhalten